Volkstrauertag 2021

Nach einem Jahr „Coronaabstinenz“ trafen sich heute morgen Kameradinnen und Kameraden unserer Wehr, sowie der Vorstand des Vereins zum Volkstrauertag. Zusammen mit der Sängervereinigung, dem Ortsvorsteher, sowie Vertretern der Laubenheimer Vereine und Parteien, gedachten wir den Verstorbenen des letzten Jahres sowie der Opfern der beiden Weltkriege am Ehrenmal auf dem Laubenheimer Friedhof. Wir stellten traditionell die Ehrenwache und entzündeten das Feuer auf dem Ehrenmal. Die Schweige- und Gedenkminute wurde durch unseren Aktiven, Folker Krahl, mit einem Solo auf der Trompete begleitet.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Kameradschaftsabend der FF-Laubenheim vom 20.11.2021

Fast auf den Tag genau 2 Jahre ist es her, dass wir den letzten Kameradschaftsabend begehen konnten. Danach kam das Coronajahr 2020 welches ein Stattfinden unmöglich gemacht hat. Auch in diesem Jahr war es keine Selbstverständlichkeit, dass dieser Abend in nahezu gewohnter Art und Weise hat stattfinden können. In unserem Veranstaltungsort galt die „2-G-Regelung“ welche durch unseren Wehrführer sogar noch um einen tagesaktuellen Test verstärkt wurde. Hierfür lagen für alle geladenen Gäste entsprechend Selbsttest bereit. Der Zugang und der Abgleich der Gästeliste wurde durch den Vorsitzenden akribisch kontrolliert und protokolliert. Ebenso kontrollierte das Personal des Mainzer Hofes den Impfstatus aller anwesenden Gäste beim Eintritt in die Räumlichkeiten.
Somit war ein größtmögliches Maß an Sicherheit gewährleistet worden um einen entspannten und geselligenAbend zu ermöglichen. Nachdem die mittlerweile schon routinierten Abhandlungen erfolgreich bestritten wurden, konnte um 19:30 Uhr der Kameradschaftsabend 2021 durch den
1. Vorsitzenden Sascha Porth im großen Saal des Mainzer Hofes eröffnet werden.
Nach dem obligatorischen Sektempfang erwartete die rund 45geladenen Gäste ein reichhaltiges Buffet. Bei Markklößchensuppe, frischen Salaten und Antipasti, Schnitzelvariationen und Wildgulasch mit verschiedenen Beilagen,bis hin zum süßen Abschluss mit Eis und Mousse au Chocolat blieben kaum Wünsche offen. Die Kameraden der aktiven Wehr mit Ihren Partnern, wie auch die Alters- und Ehrenkameraden, sowie das Team der Feldküche genossen den Abend sichtlich.
In Vertretung für den Amtsleiter der Berufsfeuerwehr Mainz, Herrn Martin Spehr, nahm in diesem Jahr dessen Stellvertreter, Herr Björn Patzke, an unserem Kameradschaftsabend teil.
Dieser übernahm nach der offiziellen Eröffnung durch den 1. Vorsitzenden alsbald das Wort.
Herr Patzke dankte in seinen Worten ebenfalls den Aktiven für Ihren unermüdlichen Einsatz im Dienste der Laubenheimer Bürgerinnen und Bürger zu jeder Tages und Nachtzeit an 365 Tagen im Jahr und stellte dabei den besonderen Stellenwert dieses Ehrenamtes deutlich heraus.
Gerade in Hinblick auf die Flutkatastrophe im Ahrtal erfüllte es Ihn mit Stolz, dass aus den Reihen der Freiwilligen Feuerwehren in Mainz und der Berufsfeuerwehr Mainz innerhalb kürzester Zeit eine schlagkräftige Truppe von über 80 Kameraden auf die Beine gestellt werden und zur Unterstützung und Entlastung der Ortskräfte ins Ahrtal entstand werden konnte. Solch eine Hilfeleistung ist nur mit der Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehren zu meistern, denn ohne sie wäre der Brandschutz im Mainzer Stadtgebiet während dieser Zeit nicht aufrecht zu halten, noch die entsandte Truppe so stark gewesen.
Im Anschluss nahm Herr Patzke die obligatorischen Beförderungen einiger Kameraden vor, welche sich in den vergangenen beiden Jahren durch Fortbildungen und Qualifizierungen einen höheren Dienstgrad erarbeitet haben. Da im vergangenen Jahr keine Beförderungen vorgenommen werden konnten, kamen einige Kameraden in den Genuss am gestrigen Abend gleich zwei Auszeichnungen zu erhalten und somit kurzerhand einen Dienstgrad zu „überspringen“. Anschließend folgten die Ehrungen unserer Kameraden Johannes Hofmann, Daniel Moog, Marco Zimmermann sowie der stellvertretenden Wehrführer Matthias Linden für 15 Jahre aktive Mitgliedschaft in der Laubenheimer Feuerwehr. Sie wurden hierfür mit dem bronzenen Feuerwehr-Ehrenzeichen ausgezeichnet. Den Höhepunkt der diesjährigen Ehrungen stellte jedoch das Jubiläum unserer Kameradin Kerstin Klug-Schäfer dar, welche für Ihre35-jährige aktive Mitgliedschaft in der Laubenheimer Wehr, mit dem goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichen ausgezeichnet wurde. Im Anschluss an die Ehrungen übernahm unser Ortsvorsteher, Gerhard Strotkötter kurz das Wort und bedankte sich für die Einladung sowie das fortwährende Engagement auch jenseits des Übungs- und Einsatzdienstes, sei es bei der Hydranteneinwinterung oder auch bei der Ehrenwache am Ehrenmahl auf dem Laubenheimer Friedhof zum Volkstrauertag. Nachdem der offizielle Teil mit ein paar Bildern der Beförderten und Geehrten abgeschlossen wurde, konnte mit der Öffnung des Buffets der gemütliche Teil eingeläutet werden. Bei guten Gesprächen zwischen den Kameraden mit dem ein oder anderen Getränk verging die Zeit wie im Fluge und so gehört auch dieser Kameradschaftsabend bereits wieder der Vergangenheit an.


Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Jahreshauptversammlung 2020 Freiwillige Feuerwehr Laubenheim e.V.

Traditionell findet am ersten Freitag im April die Jahreshauptversammlung in den Räumlichkeiten der Feuerwehr Laubenheim statt. Nicht so im zurückliegenden Jahr 2020.
Auf Grund der geltenden Restriktionen rund um die Coronapandemie waren weder die Zusammenkunft der Mitglieder, noch die Nutzung der Räumlichkeiten möglich. Somit musste der ursprüngliche Termin, welcher bereits im „Blaulicht“ angekündigt wurde, entfallen.
Lange hat der Vorstand überlegt wann und wo die Jahreshauptversammlung nachgeholt werden kann, denn das Gerätehaus ist bis heute für eine anderweitige Nutzung, als den direkten Einsatzdienst, durch die Feuerwehr Mainz gesperrt. Da die Infektionszahlen seit Oktober wieder anstiegen musste der Vorstand erneut überlegen wie auf anderen Wegen, als bei einer direkten Zusammenkunft der Vereinsmitglieder, eine Jahreshauptversammlung stattfinden kann. Man entschloss sich daher die Versammlung virtuell stattfinden zu lassen.
Nachdem eine DSGVO-konforme Videokonferenzplattform gefunden war, wurde ein zweites „Blaulicht“ für 2020 incl. Einladung an alle Mitglieder versandt. Wer teilnehmen wollte, musste sich zunächst per Mail beim Vorstand anmelden. Am 11. Dezember war es dann schließlich soweit, und die erste virtuelle Mitgliederversammlung des Freiwillige Feuerwehr
Laubenheim e.V. konnte stattfinden. Um 19:35 Uhr eröffnete der Vorsitzende Sascha Porth offiziell die Sitzung und begrüßte die knapp 30 virtuell anwesenden Mitglieder. Er stellte kurz das VC-Tool sowie den geplanten Ablauf der anstehenden Wahlen vor. In den nachfolgenden Berichten des Wehrführers und des Jugendwarts wurde auf die Personalentwicklung, Aus- und Fortbildung, wie auch die besonderen Aktivitäten der Abteilungen zurückgeblickt. Ebenso zog auch der Vorsitzende ein positives Resümee über das Vereinsjahr 2019. Sei es das durch viele LaubenheimerInnen sehr gut angenommene Osterfeuer auf dem Kilianshof, der wieder einmal gelungene und erfolgreiche Tag der Feuerwehr um nur einige zu nennen. Nach dem Bericht des Revisors Hans-Josef Heck über die erfolgte Kassenprüfung, welche ohne jegliche Beanstandung erfolgte, konnte die Entlastung des Vorstands beantragt werden. Nachfolgend stand die Neuwahl des Vereinsvorstands auf der Tagesordnung. Hierbei kam es zu einigen vorhersehbaren Neuerungen. Das wohl langjährigste Vereinsmitglied, Hans Riffel, stellt nach nunmehr 67 Jahren aktiver Vereinsarbeit sein Amt zur Verfügung. Der bisherige Beisitzer, Daniel Moog, sollte Ihm folgen und stellte sich erfolgreich zur Wahl. Auch der nun freie Beisitzerposten konnte im ersten Wahlgang durch Folker Krahl neu besetzt werden. Alle bisherigen Vorstandsmitglieder wurden, durch die Versammlung, in Ihren Ämtern bestätigt. Beim vorletzten Punkt des Abends kam der Vorsitzende zu den Ehrungen. Für 25 jährige Mitgliedschaft wurden dieses Jahr 21 Mitglieder geehrt. Auf Grund dieser hohen Anzahl wurde auf eine Verlesung der Namen verzichtet. Alle geehrten erhielten Ihre Urkunde in den darauffolgenden Tagen per Post. Im letzten Punkt kam der Vorsitzende Sascha Porth zu einem persönlichen Anliegen. Bedingt durch die aktuellen Umstände der Coronapandemie konnte dem scheidenden stellvertretenden Vorsitzenden Hans Riffel kein gebührender Abschied zu Teil werden. Dennoch hatte sich Sascha Porth etwas Besonderes einfallen lassen, er schlug Hans Riffel als Ehrenvorsitzenden des Vereins vor und stellte diesen Vorschlag zur Wahl. Hans Riffel wurde bei der anschließenden Wahl ohne Gegenstimme und mit einer Enthaltung durch die Versammlung zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Er war merklich gerührt von dieser Ehrung und nahm die Wahl dankend an.
Um 20:32 Uhr schloss der Vorsitzende die Versammlung mit dem Leitspruch
der FF-Laubenheim:

„Gott zur Ehr‘, dem Nächsten zur Wehr“

und dankte allen virtuell anwesenden für Ihre Teilnahme.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Neues Fahrzeug LF 20KatS

Heute konnten wir unser neues Fahrzeug auf der Wache 1 der Berufsfeuerwehr in Empfang nehmen und an unserem Standort in den Dienst stellen. Es ersetzt bei uns unser LF 8-12, das seit ca. einem halben Jahr defekt und außer Dienst ist.
Es handelt sich um ein vom Bund beschafftes LF 20 KatS zur Brandbekämpfung, sowie Löschwasserförderung über lange Wegstrecken. Das Fahrzeug verfügt über einen permanenten Allrad-Antrieb und hat umfangreiches Schlauchmaterial (600m Druckschlauch B, wovon 300m über das Heck des Fahrzeuges ausgelegt werden kann), sowie eine zusätzliche tragbare Pumpe (PFPN10/1500) geladen.
Natürlich sind auch 4 Atemschutzgeräte verladen und die bei der Feuwehr Mainz genutzte Notfalltasche zur erweiterten Erste Hilfe.
Aber genug der Worte… 🙂


Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
TdF2019

Absage Tag der Feuerwehr 2020

Normalerweise stecken wir zu dieser Zeit tief in den Vorbereitung für unseren Tag der Feuerwehr, laden hier auf Facebook ein, plakatieren im Ort, bestellen Waren und denken langsam ans Dienste einteilen.
In diesem Jahr bleibt uns nichts anderes übrig, als die Absage zu posten; es wird an Christi Himmelfahrt 2020 keinen TdF geben, aber das dürfte jedem der das aktuelle Tagesgeschehen verfolgt klar gewesen sein.
Ob und in welcher Form wir evtl. eine Veranstaltung im Herbst durchführen, ist zum Einen abhängig der Vorgaben der Bundes/Landesregierung und nicht zuletzt auch der Stadt Mainz, als auch der anstehenden Umbaumaßnahme des Gerätehauses.
Darüberhinaus haben wir als Feuerwehr auch die Aufgabe uns einsatzbereit zu halten, was aus einer Quarantäne der Einsatzmannschaft nicht möglich wäre.

Aber vielleicht können wir Sie ja mit einem schönen Bild vom TdF 2019 erfreuen 😁

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail