QR-Code Quiz – Infotext zum Thema Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Mainz-Laubenheim

1. Anfänge der Jugendfeuerwehr

Die Anfänge der Jugendfeuerwehr Laubenheim gehen bis in den Sommer des Jahres 1973 zurück.

Damals wurde auf Vorschlag der Kameraden Lothar Malter und Heinz Fürst sowie des Kassierers Heinrich Müller der Entschluss gefasst, eine Jugendfeuerwehr zu gründen. Am 1. Januar 1975 wurde in Laubenheim schließlich offiziell mit der Jugendfeuerwehr begonnen, mit der ersten Jugendfeuerwehr in Mainz.

Der erste Jugendwart war Karl-Georg Kaufhold. Doch die Berufsfeuerwehr Mainz stand diesem Thema skeptisch gegenüber, sodass die Beschaffung der Ausrüstung über die Feuerwehr Laubenheim erfolgen musste. Im Mai 1976 wurden orangefarbene Helme, blaue, zweiteilige Übungsanzüge (bestehend aus Jacke und Hose), Gürtel, Jugendfeuerwehrschiffchen und Gummistiefel beschafft.

Im ersten Jahr bekamen die Jugendlichen einen Überblick über die Arbeit einer Freiwilligen Feuerwehr, wie das auswerfen der Schläuche, den Aufbau einer Wasserversorgung, sowie das Anfertigen von Knoten und Stichen.

Als nächstes standen Dienstvorschriften der Feuerwehr auf dem Plan. Dienstvorschriften sind das ABC eines jeden Feuerwehrangehörigen.

2. Öffentlichkeitsarbeit

Im Juli 1976 konnte die Jugendgruppe ihre Fähigkeiten öffentlich unter Beweis stellen, als auf dem Anwesen Kilianshof im Laubenheimer Ried eine Großübung stattfand. Zusammen mit der Jugendfeuerwehren aus Hechtsheim und Weisenau musste ein angenommenes Feuer gelöscht werden. Zeitungsberichte, in denen über dieses Ereignis berichtet wird, lassen erkennen, dass die Jugendfeuerwehren auch zunehmend öffentliches Interesse erweckten. Ein Zitat eines solchen Berichtes lautet: „Es kann als besonderer Erfolg gewertet werden, dass die erstmals eingesetzte Laubenheimer Jugendfeuerwehr, unter Kommando ihres Gruppenführers Karl-Georg Kaufhold, in der erstaunlich kurzen Zeit von nur sieben Minuten eine Leitung von 300 m B-Schlauch vom Rhein her verlegten, so dass die vom Laubenheimer Tanklöschfahrzeug mitgeführten 800 l Wasser ausreichten, um diese Zeit zu überbrücken [bis der Wassertank leer ist, da Wasser über Strahlrohre abgegeben wird].“

Seit dem Tag der Feuerwehr 1995 sind Schauübungen durch unsere Jugendfeuerwehr zu diesem Anlass obligatorisch geworden. Besucher des Festes können sich seitdem jährlich vom Ausbildungsstand unserer Jugendgruppe überzeugen.

3. weitere Aktivitäten

Der erste Zeltlageraufenthalt stand 1976 an. Für die Jugendlichen ging es nach Jockgrim in der Pfalz.

Neben den Übungen nimmt die Jugendfeuerwehr an vielen Aktivitäten teil. Dazu zählen:

  • Sporttunier
  • Verletztendarsteller z.B. bei Aktivenübungen
  • Schauübungen
  • Zeltlager mit Orientierungslauf/Nachtwache/Lagerolympiade/Workshops
  • Dreck-Weg-Tag, seit 1996
  • Wasserschlachten
  • Leistungsspange
  • Jugendflamme
  • Martinsumzüge
  • Erlebnistag
  • Kerbesonntag
  • Stadtmeisterschaften
  • Fastnachtsfeier
  • Weihnachtsfeier, hier wird der beste Jugendfeuerwehrangehörige nominiert
  • Großübung
  • Wochenendausflüge
  • Garderobendienst an den Fastnachtssitzungen der SGL

2014 nahm unsere Jugendfeuerwehr, gemeinsam mit den Kameradinnen und Kameraden der Jugendfeuerwehr Hechtsheim, am Bundeszeltlager teil, welches anlässlich des 50. Jubiläums der deutschen Jugendfeuerwehr im bayrischen Königsdorf, nahe Bad Tölz stattfand. Während des einwöchigen Lagers besuchten die Jugendlichen mit ihren Betreuern unter anderem die Berufsfeuerwehr und das angeschlossene Museum in München, unternahmen Ausflüge ins Schwimmbad oder rasten mit Kettcars einen Hügel hinunter, nachdem es mit einem Schlepplift hinaufging. Auf dem Platz herrschte bei knapp 4000 Jugendlichen stets ein buntes Treiben. Gegessen wurde in einem riesigen Festzelt und bei den abendlichen Runden hinter dem Zelt kam es nicht selten zu Gesprächen und neuen Bekanntschaften mit anderen Jugendfeuerwehren.

4. Jugendarbeit die sich auszahlt

1979 war es endlich so weit. Das erste Mal traten 8 Jugendliche in den aktiven Einsatzdienst über. Doch dies führte zu Diskussionsstoff. Hierbei ging es um die Anerkennung der Ausbildung, die die Jugendlichen während ihrer Zugehörigkeit zur Jugendfeuerwehr genossen hatten. Diese Ausbildung, die, wie von der Leitung unserer Feuerwehr nachvollziehbar belegt wurde, den Umfang einer Grundausbildung zum Feuerwehrangehörigen besaß, wurde von zuständiger Stelle nicht anerkannt. Dies bedeutete dann, dass Jugendfeuerwehrleute nach langjähriger Zugehörigkeit zur Feuerwehr beim Übertritt in die aktive Mannschaft eine Grundausbildung absolvieren mussten. Jahr 1986 wird vom damaligen Laubenheimer Wehrführer Lothar Malter bemerkt, dass man ohne die Gründung einer Jugendabteilung bereits ernsthafte Probleme mit der Mannschaftsstärke im Alarmdienst hätte.

Ein weiterer Fortschritt war, dass 1989 das erste Mal 2 Mädchen in die Jugendfeuerwehr, in Mainz, aufgenommen.

Was 1975 in Laubenheim begann, hat sich inzwischen in ganz Mainz bewährt – 1997 wurde durch die Gründung der Jugendfeuerwehr Mainz-Stadt die Liste der Mainzer Jugendfeuerwehren komplettiert.

5. Erfolge der Jugendfeuerwehr Laubenheim

In den Jahren 1991 und 1992 erreichten die Jugendlichen jeweils den ersten Platz bei den Stadtmeisterschaften.

Als erste Laubenheimer Jugendgruppe konnten 9 Jugendliche 1993 die Leistungsspange erwerben. Hier zählen Teamgeist, Wissen und praktische Fähigkeiten bei der Prüfung.

Im Jahr 2007 ereignete sich bei den Stadtmeisterschaften ein besonderes Ereignis. Unsere Jugendfeuerwehr konnte als erste Jugendfeuerwehr zum dritten Mal in Folge den ersten Platz erreichen und damit den Wanderpokal in Laubenheim behalten.

6. Übungen der Jugendfeuerwehr heute

Der Ablauf einer typischen Übung ist nach wie vor über die Jahre ähnlich. Als erstes wird die Uniform angezogen und die Anwesenheit überprüft. Und dann wird bei „gutem“ Wetter auf dem Hof oder an der NATO-Rampe geübt. Bei „schlechtem“ Wetter muss die Übung drinnen stattfinden. Hier stehen Gerätekunde oder Knoten und Stiche auf dem Übungsplan. Im Winter werden theoretische Feuerwehrgrundlagen vermittelt. Aktuell ist Joshua Schäfer Jugendwart und wird von Jana Beuß unterstützt.




Hier findest du alle Infotexte:

  1. Brandkunde und Gefahrstoffe ➴ Fahrzeugausstellung ELW
  2. Notruf ➴ Fahrzeughalle Schuhputzstation
  3. Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Mainz-Laubenheim ➴ Getränkewagen 2 an der Straße
  4. Erste Hilfe ➴ Fahrzeugausstellung RTW
  5. Fahrzeuge ➴ Fahrzeugausstellung LF 20 KatS
  6. Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Mainz-Laubenheim ➴ Jugendfeuerwehrstand
  7. Aktive der Freiwilligen Feuerwehr Mainz-Laubenheim ➴ Getränkewagen 1 an der Fahrzeughalle
  8. Brandschutz ➴ Brandschutzerziehungsstand
  9. Ausrüstung ➴ Fahrzeugausstellung THW
  10. Aufgaben der Feuerwehr ➴ Verkehrsinselschild
  11. Leitmotive der Feuerwehr ➴ Fahrzeughalle an der Wand
  12. Arten der Feuerwehr ➴ Getränkekühlwagenwagen an der Straße