Jahreshauptversammlung 2020 Freiwillige Feuerwehr Laubenheim e.V.

Traditionell findet am ersten Freitag im April die Jahreshauptversammlung in den Räumlichkeiten der Feuerwehr Laubenheim statt. Nicht so im zurückliegenden Jahr 2020.
Auf Grund der geltenden Restriktionen rund um die Coronapandemie waren weder die Zusammenkunft der Mitglieder, noch die Nutzung der Räumlichkeiten möglich. Somit musste der ursprüngliche Termin, welcher bereits im „Blaulicht“ angekündigt wurde, entfallen.
Lange hat der Vorstand überlegt wann und wo die Jahreshauptversammlung nachgeholt werden kann, denn das Gerätehaus ist bis heute für eine anderweitige Nutzung, als den direkten Einsatzdienst, durch die Feuerwehr Mainz gesperrt. Da die Infektionszahlen seit Oktober wieder anstiegen musste der Vorstand erneut überlegen wie auf anderen Wegen, als bei einer direkten Zusammenkunft der Vereinsmitglieder, eine Jahreshauptversammlung stattfinden kann. Man entschloss sich daher die Versammlung virtuell stattfinden zu lassen.
Nachdem eine DSGVO-konforme Videokonferenzplattform gefunden war, wurde ein zweites „Blaulicht“ für 2020 incl. Einladung an alle Mitglieder versandt. Wer teilnehmen wollte, musste sich zunächst per Mail beim Vorstand anmelden. Am 11. Dezember war es dann schließlich soweit, und die erste virtuelle Mitgliederversammlung des Freiwillige Feuerwehr
Laubenheim e.V. konnte stattfinden. Um 19:35 Uhr eröffnete der Vorsitzende Sascha Porth offiziell die Sitzung und begrüßte die knapp 30 virtuell anwesenden Mitglieder. Er stellte kurz das VC-Tool sowie den geplanten Ablauf der anstehenden Wahlen vor. In den nachfolgenden Berichten des Wehrführers und des Jugendwarts wurde auf die Personalentwicklung, Aus- und Fortbildung, wie auch die besonderen Aktivitäten der Abteilungen zurückgeblickt. Ebenso zog auch der Vorsitzende ein positives Resümee über das Vereinsjahr 2019. Sei es das durch viele LaubenheimerInnen sehr gut angenommene Osterfeuer auf dem Kilianshof, der wieder einmal gelungene und erfolgreiche Tag der Feuerwehr um nur einige zu nennen. Nach dem Bericht des Revisors Hans-Josef Heck über die erfolgte Kassenprüfung, welche ohne jegliche Beanstandung erfolgte, konnte die Entlastung des Vorstands beantragt werden. Nachfolgend stand die Neuwahl des Vereinsvorstands auf der Tagesordnung. Hierbei kam es zu einigen vorhersehbaren Neuerungen. Das wohl langjährigste Vereinsmitglied, Hans Riffel, stellt nach nunmehr 67 Jahren aktiver Vereinsarbeit sein Amt zur Verfügung. Der bisherige Beisitzer, Daniel Moog, sollte Ihm folgen und stellte sich erfolgreich zur Wahl. Auch der nun freie Beisitzerposten konnte im ersten Wahlgang durch Folker Krahl neu besetzt werden. Alle bisherigen Vorstandsmitglieder wurden, durch die Versammlung, in Ihren Ämtern bestätigt. Beim vorletzten Punkt des Abends kam der Vorsitzende zu den Ehrungen. Für 25 jährige Mitgliedschaft wurden dieses Jahr 21 Mitglieder geehrt. Auf Grund dieser hohen Anzahl wurde auf eine Verlesung der Namen verzichtet. Alle geehrten erhielten Ihre Urkunde in den darauffolgenden Tagen per Post. Im letzten Punkt kam der Vorsitzende Sascha Porth zu einem persönlichen Anliegen. Bedingt durch die aktuellen Umstände der Coronapandemie konnte dem scheidenden stellvertretenden Vorsitzenden Hans Riffel kein gebührender Abschied zu Teil werden. Dennoch hatte sich Sascha Porth etwas Besonderes einfallen lassen, er schlug Hans Riffel als Ehrenvorsitzenden des Vereins vor und stellte diesen Vorschlag zur Wahl. Hans Riffel wurde bei der anschließenden Wahl ohne Gegenstimme und mit einer Enthaltung durch die Versammlung zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Er war merklich gerührt von dieser Ehrung und nahm die Wahl dankend an.
Um 20:32 Uhr schloss der Vorsitzende die Versammlung mit dem Leitspruch
der FF-Laubenheim:

„Gott zur Ehr‘, dem Nächsten zur Wehr“

und dankte allen virtuell anwesenden für Ihre Teilnahme.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Einsatz 53 B2.5 Rauchentwicklung in Gebäude

28.12.2020 15:19 Uhr
Fahrzeug: HLF 20-16
Die Bekannte eines Mieters einer Kellerwohnung stellte beim Betreten ein starke Verrauchung der Räumlichkeiten fest und alarmierte die Feuerwehr.
Wir durchsuchten die Räumlichkeiten unter Atemschutz und brachten noch glimmende Reste ins Freie. Der eigentliche Brandherd war zwischenzeitlich erloschen.
Die Wohnung wurde nachfolgend mit einem Lüfter entraucht und an die Kriminalpolizei übergeben.
Die Bekannte des Mieters wurde mit Verdacht auf Rauchgasintoxidation ins Krankenhaus gebracht.https://boostyourcity.de/wohnungsbrand-mit-starker-rauchentwicklung-in-mainz-laubenheim

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Einsatz 52 B1.4 PKW Brand

28.11.2020 00:34 Uhr
Fahrzeug: HLF
Heute Nacht wurden wir auf eine Auffahrt der BAB60 alarmiert. Dort stand ein PKW in Vollbrand. Wir sicherten die Unfallstelle und löschten das brennende Fahrzeug unter Atemschutz. Im Zuge der Löschmaßnahmen wurde der Motorraum mit einem Motortrennschleifer geöffnet.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Einsatz 51 W2.2 Wasserrettung

24.11.2020 15:46 Uhr
Fahrzeug: LF20 KatS, RTB
Wir wurden heute Nachmittag zu einer im Wasser treibenden Person in Höhe des Laubenheimer Sandes alarmiert. Leider konnte trotz intensiver Suche nur die Jacke geborgen werden. Im Einsatz waren neben der Feuerwehr Mainz auch ein Rettungshubschrauber, Wasserschutzpolizei und Rettungsdienst.
Die Suche wurde bei Einbruch der Dunkelheit abgebrochen.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Einsatz 49 B1.4 Fahrzeugbrand

04.11.2020 23:39 Uhr
Fahrzeug: HLF
Ein gemeldeter Fahrzeugbrand an der Abfahrt der B9 bestätigte sich beim Eintreffen an der Einsatzstelle nicht. Das Fahrzeug kam in der Abfahrt nach Laubenheim von der Fahrbahn ab, kam in einem kleinen “Waldstück” zum stehen. Wir sicherten das führerlose Fahrzeug, dass noch immer lief, klemmten vorsorglich die Batterie ab und konnten den Einsatz beenden.
https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/mainz/nachrichten-mainz/15-jahriger-rast-mit-200-kmh-uber-b9-bei-mainz_22549160

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Einsatz 48 B2.6 Kellerbrand

21.10.2020 17:24 Uhr
Fahrzeug: HLF
Beim Eintreffen an der Einsatzstelle, kam uns bereits Rauch aus dem Lichtschacht sowie im Treppenhaus entgegen. Da keine Personen mehr im Gebäude waren, ging unser Angriffstrupp mit Atemschutzgerät zur Brandbekämpfung in den Keller. Im weiteren Verlauf ging noch ein Trupp der Berufsfeuerwehr unter Atemschutz ins Gebäude und kontrollierte die anderen Stockwerke. Mittels 2 Lüftern wurde das Gebäude von Rauch befreit und der Einsatz konnte beendet werden.
https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/mainz/nachrichten-mainz/brand-in-reihenhaus-in-mainz-laubenheim_22463496

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Einsatz 46 B1.2 Müllbrand

12.10.2020 23:16 Uhr
Fahrzeug: HLF
Ein brennender Mülltonnenabstellplatz sorgte für die Alarmierung am späten Abend. Beim Eintreffen drohte das Feuer bereits auf geparkte PKW überzugreifen.
Das Feuer wurde mit 2 C Rohren, teilweise unter Atemschutz gelöscht.
Um alle Glutnester zu ersticken wurde bei den Nachlöscharbeiten zusätzlich Schaum eingesetzt.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail